Gabenzaun, Mittagessen-Aktion im Haus Marienthal und Essen fr die Bahnhofsmission: Schweinfurter Kindertafel mit gelebter Solidaritt bei drei Projekten

SCHWEINFURT • „Wir leben Solidarität!“ Seit über zehn Jahren kümmert sich die Schweinfurter Kindertafel um sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, aber auch um Bedürftige in Schweinfurt. Vorrangig engagieren sich die Ehrenamtlichen der Kindertafel für ein gesundes Frühstück für die Kinder – in den gut zehn Jahren wurden inzwischen weit über 950.000 Frühstücks-Päckchen schultäglich verteilt!

Aufgrund der Corona-Krise sind die Schulen geschlossen, nur wenige Schülerinnen und Schüler dürfen derzeit wieder am Unterricht teilnehmen und es könnte sein, dass es keinen „normalen“ Unterricht bis zu den Sommerferien mehr geben wird. Daher müssen die Frühstücks-Päckchen entfallen, aber das Engagement und der Wille zu helfen sind bei den Verantwortlichen der Schweinfurter Kindertafel ungebrochen.

Es wurden gleich mehrere neue Projekte angestoßen und umgesetzt:

1. Gabenzaun für Obdachlose und Bedürftige
Der Gabenzaun auf dem Gelände der Kindertafel. Mit diesem Zaun unterstützt die Schweinfurter Kindertafel Obdachlose und Bedürftige! Eine Aktion, die sehr gut angenommen wird. „Hier wird echte Solidarität gelebt“, betont Stefan Labus, Vorsitzender der Kindertafel. „Schweinfurter helfen Schweinfurtern – es werden Tüten mit Lebensmitteln und Dinge der täglichen Hygiene an den Zaun gehangen. Und so schnell wie die Spenden auf gehangen werden, so schnell sind sie auch abgenommen. Ein deutliches Zeichen, dass in Schweinfurt die Bedürftigkeit groß ist und man sie nicht wegwischen oder sie in Abrede stellen sollte!“ Labus dankt an dieser Stelle allen, die sich einbringen und Lebensmittel vorbeibringen sehr herzlich. Stellvertretend sei hierbei die Zahnarzt-Praxis Dr. Wahler genannt, die viele hundert Mundhygiene-Sets gespendet habe.

Für den Gabenzaun gilt: Es herrscht vollkommene Anonymität, der Zaun ist an 7 Tagen 24 Stunden lang erreichbar und niemand braucht einen Berechtigungs- oder Bezugsschein oder dergleichen.

2. Warmes Mittagessen Haus Marienthal
Die Mittagessen-Aktion: Die Kindertafel finanziert tägliche, warme Mittagessen für 76 Kinder und Jugendliche des Hauses Marienthal, die wegen der geschlossenen Schulen eben dort kein warmes Mittagessen mehr bekommen. Mit ins Boot genommen wurde das Restaurant Rückhertz, deren beiden Inhaberinnen, Lisa Saal und Monika Münch, sofort bereit waren, sich für die Kinder und Jugendlichen zu engagieren und sie mit wechselnden Speisen zu versorgen. „Eine Win-Win-Situation sowohl für das Heim als auch für den Gastronomiebetrieb“, erläutert Stefan Labus.

Rainer Brandenstein, Geschäftsführer des Hauses Marienthal, ist begeistert von diesem Projekt, bringt es den Kindern und Jugendlichen doch Wärme in dieser schweren Zeit. „Unsere Kinder können nicht in die Schulen, dürfen ihre Familien nicht sehen, müssen auf begrenztem Raum viel Zeit miteinander verbringen. Da ist das tägliche Mittagessen aus dem Rückhertz nicht nur eine willkommene, sondern sehr gefeierte Ausnahme des Tages. Die Kinder sind so begeistert und freuen sich jeden Tag auf neue Schmankerl aus dem Rückhertz“, hebt Brandenstein hervor und fügt hinzu, dass die Kinder Dankesbriefe geschrieben, aber auch Bilder gemalt hätten. Brandenstein: „Diese Aktion ist eine ganz tolle Sache, wir freuen uns riesig über das großartige Engagement der Kindertafel und sagen herzlichen Dank!“

Die Freude wird sich noch steigern, denn ab sofort ist auch die Brauerei Roth mit von der Mittagessen-Partie. Mario Borst, dem das Projekt erläutert wurde, wurde gefragt, ob er sich als Sponsor einbringen möchte. Er zögerte keine Sekunde: „Da machen wir auf jeden Fall mit, das ist eine tolle Sache!“ Die Brauerei Roth und die Firma Bad Brückenauer unterstützen diese Aktion gemeinsam ab sofort mit dem Bereitstellen von Softdrinks und antialkoholischen Getränken. Alle ziehen hier an einem Strang: „Denn wir werden diese Aktion durchziehen bis der normale Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, auch wenn es erst im September sein wird“, unterstreicht der Vorstand der Schweinfurter Kindertafel. 

3. Mittagessen für die Bahnhofsmission
Gutes tun spricht sich herum. Das neueste Projekt der Schweinfurter Kindertafel ist die Unterstützung der Bahnhofsmission Schweinfurt. Deren Verantwortliche haben mit Freude das große soziale Engagement der Kindertafel verfolgt und sich mit der Bitte um Sponsoring an den Vorstand gewandt. „Auch hier werden wir uns einbringen und ab sofort